top of page

Arbeiten von zu Hause aus: 5 Tipps für mehr Ordnung im Homeoffice



Arbeiten auch Sie regelmässig im Homeoffice? Dann wissen Sie bestimmt: Wenn das Zuhause gleichzeitig das Büro ist, bringt das einige Herausforderungen mit sich - räumliche und organisatorische.


In den eigenen vier Wänden lauern viele Ablenkungen: Der Pöstler klingelt und bringt ein Paket. Kaum sitzen Sie wieder vor dem Laptop, piepst die Waschmaschine und meldet, dass die Wäsche fertig gewaschen ist. Wieder zurück am Schreibtisch, fällt der Blick auf einen Stapel mit privatem Bürokram, der schon lange erledigt werden sollte. Und schon ist der Fokus wieder weg.


«Erfolg entsteht durch Konzentration, nicht durch Verzettelung.»

Dieses Zitat - leider ist mir nicht bekannt, von wem es stammt - bringt es auf den Punkt. Doch was hilft gegen Verzettelung? Der erste Schritt ist Ordnung auf dem Schreibtisch. Eine vollgestellte Pult-Oberfläche lenkt ab und bietet keinen Platz, um Arbeitsunterlagen auszubreiten und effizient zu arbeiten. Ständig müssen Dinge aufgestapelt, herumgeschoben oder weggeräumt werden.


Hier 5 Tipps für mehr Ordnung auf dem Schreibtisch:

  • Wegräumen Machen Sie zuerst Tabula Rasa und räumen Sie den Tisch leer. Stellen Sie Dinge an den ursprünglichen Platz zurück (z.B. Ordner ins Regal) und entsorgen Sie alles, was nicht mehr aktuell ist (alte Flyer oder Rabattgutscheine), nicht mehr funktioniert (eingetrocknete Filzstifte, leere Kugelschreiber) oder Sie nicht mehr benutzen.

  • Landkarte erstellen Zeichnen Sie eine Grundordnung für Ihren Schreibtisch auf. Zum Beispiel: Laptop in der Mitte, Schreibblock rechts, Stifte und Post-it daneben, Unterlagen links, Handy oben links. Alles andere hat auf dem Schreibtisch nichts zu suchen.

  • Unterlagen ordnen Sortieren Sie die benötigten Unterlagen nach Dringlichkeit.

  • Bilanz ziehen Räumen Sie nach der Arbeit den Schreibtisch auf. Streichen Sie Pendenzen ab. Erledigtes wird abgelegt oder entsorgt.

  • Vorbereiten Legen Sie sich die Unterlagen für den nächsten Tag parat.

Wenn Sie den gleichen Tisch auch zum Essen oder am Wochenende für private Büroarbeiten benützen, erstellen Sie für jede Nutzungsart eine Landkarte und richten Sie den Tisch entsprechend ein. Zum Beispiel räumen Sie am Abend alle Geschäftsunterlagen weg und decken den Tisch für den Znacht. Der Vorteil: Mehr Platz, mehr Übersicht - und mehr Genuss beim Essen.


 

Wünschen Sie sich mehr frische Ideen für Ihr Homeoffice? Dann lohnt sich ein Blick auf das Programm meines Homeoffice-Workshops in Wil SG. In drei Stunden bekommen Sie viele Tipps rund um Ablagestruktur, Arbeitstechniken, Planung und Priorisierung. Ausserdem erfahren Sie, wie Sie Aufschieberitis gekonnt umgehen und ich zeige Ihnen meine liebsten Outlook-Kniffe.


Melden Sie sich gleich an und arbeiten Sie nach dem Workshop mit neuem Schwung im Homeoffice.


Ich freue mich darauf, Sie schon bald in Wil zu begrüssen.


Herzliche Grüsse

Fabienne Frei


PS: Falls Sie wissen wollen, wie mein Schreibtisch aussieht: Et voilà.


80 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page